Eisenbahnweichen


Führung der Eisenbahntransitkorridore in der Tschechischen Republik

Zu den bedeutendsten Abnehmern gehören führende renommierte in der Tschechischen Republik tätige Baufirmen, die die Bauarbeiten für den Hauptinvestor, die Verwaltung der Eisenbahnverkehrswege, koordinieren und umsetzen.

Die Verwaltung der Eisenbahnverkehrswege SŽDC trägt die Verantwortung für die Modernisierung und den Bau der neuen Korridorstrecken in der Tschechischen Republik. Den entscheidenden Anteil stellen also Aufträge für den Korridortyp in den Systemen UIC60 und S49 II. Generation dar.

In den letzten 15 Jahren haben wir die Modernisierung der Weichen des Systems S49 umgesetzt und erfolgreich eine neue Generation der UIC60-Weichen entwickelt, die vor allem für den Eisenbahntransitkorridor in der Tschechischen Republik geliefert werden.

Unsere Gesellschaft lieferte Weichen für:

den I. Transiteisenbahnkorridor Děčín - Břeclav
den II. Transiteisenbahnkorridor Břeclav - Petrovice, Staatsgrenze mit der Slowakischen Republik

Außerdem werden Lieferungen für die nachfolgenden Bauvorhaben realisiert:

III. Transiteisenbahnkorridor Praha - Plzeň - Cheb
IV. Transiteisenbahnkorridor Praha - Benešov - České Budějovice - Staatsgrenze

Wir beteiligen uns an der laufenden Errichtung der Eisenbahnknoten Přerov, Plzeň. Demnächst ist der Baubeginn der Knoten Olomouc und Břeclav - 2. Teil geplant.

Produktion von Weichenkonstruktionen in den Jahren 2000 bis 2012, die in das Netz der Verwaltung der Eisenbahnverkehrswege SŽDC eingelegt wurden

System des Eisenbahnoberbaus Anzahl der gelieferten Weichenkonstruktionen
UIC 60 1559
S 49 2. Generation 652
S 49 1. Generation 494
R 65 125

Auswahl realisierter Eisenbahnweichenlieferungen